Verwenden von Zubehör, Teil 1: Kopfhörer und Klemmen

Folgen

Informationen zum Zubehör

Empfänger sowie Sender sind mit einer umfassenden Zubehörpalette kompatibel.

Wird ein Zubehör angeschlossen, erkennen Sender und Empfänger dieses Zubehör und aktiviert den entsprechenden Modus. Schließen Sie beispielsweise eine Rahmenantenne an den RD7100 Empfänger an, schaltet er automatisch in den Fehlersuchmodus um und begrenzt die verfügbaren Frequenzen auf die mit der Rahmenantenne kompatiblen. Des Weiteren zeigt das LCD ein Symbol für das Zubehör an und entfernt nicht notwendige Symbole vom Bildschirm.

Kopfhörer

Radiodetection bietet für den RD7100 Empfänger ein optionales Kopfhörerset an. Die Kopfhörer sind mit einem verstellbaren Kopfband versehen, um bei Außenarbeiten einen sicheren Sitz zu gewährleisten. Die optionalen Kopfhörer verfügen darüber hinaus über eine Lautstärkenregelung für die linken und rechten Lautsprecher.

Schließen Sie den 3,5 mm Kopfhörerstecker an die Kopfhörerbuchse des Empfängers an, die sich neben der Zubehörleiste befindet.

WARNUNG! Reduzieren Sie die Lautstärke am Empfänger, bevor Sie Kopfhörer benutzen, um Gehörschäden zu vermeiden.

WARNUNG! Das Tragen von Kopfhörern kann Ihr Erkennen von Gefahren im Außeneinsatz, wie z. B. fließenden Verkehr oder andere Schwermaschinen, beeinträchtigen. Gehen Sie mit Vorsicht vor!

Empfängersignalzangen

Eine Empfängerzange wird verwendet, um ein Kabel eindeutig zu orten und zu identifizieren, wenn mehrere Kabel nah beieinander liegen.

Ein Zielkabel kann in einem Verteiler, auf einer Kabelbühne oder an einem anderen Zugangspunkt identifiziert werden, indem eine passende Zange an den Empfänger angeschlossen und jedes Kabel einzeln untersucht wird. Die aufgenommenen Anzeige- bzw. Messwerte sollten für jedes Kabel einzeln notiert werden.

Wann benutze ich Signalzangen

Zangen können eingesetzt werden, wenn:

  • verschiedene Kabel oder Rohrleitungen nah beieinander verlaufen,
  • ein Kabel oder eine Leitung über eine Inspektionsöffnung oder einen Kanaldeckel zugänglich ist.

Anschließen einer Signalzange

  • Stecken Sie den Stecker der Signalempfangszange in die Zubehörbuchse vorne am RD8100 Empfänger.
  • Legen Sie die Zange um das Kabel oder die Leitung und schalten Sie den Empfänger ein.
  • Stellen Sie die Empfänger-Frequenz auf die des Senders ein.
  • Legen Sie die Zange nacheinander um jedes Kabel und notieren Sie die Balkenanzeige-Reaktion. Vergleichen Sie die Stärke der Reaktion von jedem Kabel. Das besendete Kabel wird eine wesentlich stärkere Reaktion zeigen als alle anderen.
Arbeiten mit Signalzangen

Um sicherzustellen, dass das Zielkabel korrekt identifiziert wurde, tauschen Sie die Positionen des Senders und des Empfängers und prüfen Sie, ob der Empfänger auf seiner neuen Position immer noch die stärkste Reaktion über das Zielkabel empfängt.

Reihe der Empfangszangen

Standard-Empfangszangen

Die Zange wird an die Zubehörbuchse des Empfängers angeschlossen und dient zur Kabelidentifizierung an Punkten, an denen Kabel zugänglich sind. Die Standard-Zangen sind für Kabel/Rohrleitungsdurchmesser bis 130mm (5¼”) geeignet.

Standardzange

Kleine Zange

Die kleine Zange erfüllt dieselbe Funktion wie die Standardzange, ist aber in beengten Situationen nützlich, wo für die Standardzange unzureichend Zugang besteht. Die kleine Zange ist für Kabel mit einem Durchmesser bis zu 50mm (2") geeignet.

Signalsendezangen

Eine Sendezange passt um eine Rohrleitung oder ein Kabel und koppelt ein Signal sicher an spannungsführende, isoliertes Kabel, ohne Freischalten. Die Zange koppelt ein diskretes Signal auf eine Zielleitung bei verringerter Kopplung auf andere Leitungen. Die Signalkopplung über eine Zange kann unter Umständen effektiver sein als über direktes (galvanisches) Anklemmen.

Die Zielleitung führt das stärkste Signal. Alle anderen Leitungen führen das schwächere Rücksignal. Wenn das System aus nur zwei Leitern besteht, können diese das Signal zu gleichen Teilen übertragen.

WARNUNG! Zange nicht bei blanken, (nicht isolierten) spannungsführenden Leitern einsetzen.

WARNUNG! Vor Anbringen oder Entfernen der Zange an ein bzw. von einem Kabel ist sicherzustellen, dass die Zange immer mit dem Sender verbunden ist.

Die Signalzange kann summen oder vibrieren, wenn sie um ein Stromnetzkabel mit signifikantem Netzstrom gelegt wird. Dies ist ganz normal und schädigt das Gerät in keiner Weise.

Anschließen der Signalsendezange

  1. Schließen Sie die Zange an die Ausgangsbuchse des Senders an.
  2. Legen Sie die Zange um die Rohrleitung oder das Kabel und stellen Sie sicher, dass die Backen geschlossen sind. Schalten Sie den Sender ein.

    Auf der Anzeige erscheint das Symbol für eine angeschlossene Zange.

Zangensymbol:

Die Leitung muss an beiden Seiten der Zange geerdet sein, um das Signal auf die Leitung zu koppeln. Erden Sie die Leitung bei Bedarf. Ein isoliertes Kabel kann auch ohne eigentlichen Erdungsanschluss verfolgt werden, sofern zu beiden Seiten der Zange eine angemessene Länge unterirdisch verläuft, um den Effekt der kapazitiven Kopplung auf Erde herzustellen.

Es ist nicht erforderlich, den Sender zu erden, wenn eine Signalzange verwendet wird.

Reihe der Signalsendezangen

Auch wenn sich Sende- und Empfangszangen äußerlich gleichen, enthalten sie doch verschiedene innere Wicklungen. Um zu verhindern, dass die falsche Zange angeschlossen wird, haben die Zangen für Sender und Empfänger Stecker mit unterschiedlicher Ausrichtung.

Standard-Signalsendezange

Die Standardzange koppelt das Sendersignal bei Frequenzen von 8kHz bis 200kHz sehr selektiv und effektiv auf Zielleiter mit Durchmessern bis 130mm (5¼”).

Die Standardzangen und die kleinen Zangen verfügen über eine Doppelfedermechanik für einen positiven Ringkontakt.

Anschließen von Signalsendezangen

 

WARNUNG! Der Sender darf nur unter Verwendung des geeigneten Zubehörs, wie z.B. eines Steckeradapters (LPC) oder eines Adapters mit Klemmen (LCC) an spannungsführende Versorgungseinrichtungen angeschlossen werden.

 

Koppeladapter mit Stecker (LPC) "Hausanschluss" Koppeladapter mit Klemmen (LCC) für spannungsführende Leitungen/Kabel


Für weiterführende Informationen kontaktieren Sie:






 


Teile diesen Artikel

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich

Kommentare