Pflege und Wartung

Folgen

RD8100 Empfänger und Sender sind robust, beständig und wetterfest. Sie können jedoch die Lebensdauer Ihres Geräts verlängern, indem Sie die folgenden Pflege- und Wartungsrichtlinien befolgen:

Allgemein

Bewahren Sie das Gerät in einer sauberen und trockenen Umgebung auf.

Sorgen Sie dafür, dass alle Anschlüsse und Verbindungsbuchsen sauber, frei von Anhaftungen und Korrosion sowie unbeschädigt sind.

Verwenden Sie das Gerät nicht, wenn es beschädigt oder fehlerhaft ist.

Batterien/Akkus und Stromversorgung

Verwenden Sie ausschließlich Alkali-Batterieen oder NiMH-Akkus guter Qualität.

Wenn Sie einen AC-Adapter verwenden, dann ausschließlich einen von Radiodetection zugelassenen Adapter.

Benutzen Sie ausschließlich von Radiodetection zugelassene Li-Ionen-Batteriesätze.

Reinigung

WARNUNG! Versuchen Sie nicht, dieses Gerät zu reinigen, solange es eingeschaltet oder an eine Spannungsquelle angeschlossen ist. Hierzu gehören Batterien/Akkus, Adapter und spannungsführende Kabel.

Stellen Sie sicher, dass das Gerät, soweit möglich, sauber und trocken ist. Reinigen Sie es mit einem weichen, angefeuchteten Tuch.

Wenn Sie das Gerät in Schmutzwassersystemen oder anderen Umgebungen mit möglichen biologischen Gefahren einsetzen, verwenden Sie ein geeignetes Desinfektionsmittel.

Verwenden Sie keine scheuernden Mittel oder Chemikalien, da diese das Gehäuse und reflektierenden Aufkleber beschädigen könnten.

Verwenden Sie keine Hochdruckwasserstrahlen.

Demontage

Versuchen Sie niemals, das Gerät auseinanderzubauen. Empfänger und Sender enthalten keine vom Anwender zu reparierenden oder zu wartenden Teile.

Durch unbefugtes Öffnen kann das Gerät beschädigt oder seine Leistung beeinträchtigt werden und die Werksgarantie verfällt.

Service und Wartung

Empfänger und Sender sind so konstruiert, dass nur minimale regelmäßige Kalibrierung erforderlich ist. Wie bei allen Sicherheitsausrüstungen gilt jedoch auch hier (und ist möglicherweise gesetzlich vorgeschrieben), dass das Gerät mindestens einmal im Jahr von Radiodetection oder in einem zugelassenen Servicecenter gewartet und kalibriert werden sollte.

Prüfen Sie regelmäßig den korrekten Betrieb Ihres Geräts mit Hilfe von eCert und der Selbsttest-Funktion.

Eine Wartung durch nicht zugelassene Wartungszentren oder Anwender kann zur Nichtigkeit der Herstellergarantie führen.

Ausführlicher Selbsttest

RD8100 Empfänger beinhalten eine erweiterte Selbsttest-Funktion. Neben den typischen Prüfungen der Anzeige- und Leistungsfunktionen sendet der RD8100 im Selbsttest Testsignale an seine Ortungsregelkreise, um Genauigkeit und Leistungsfähigkeit zu prüfen.

Wir empfehlen, einen Selbsttest mindestens wöchentlich oder vor jedem Einsatz durchzuführen.

Ausführen eines Selbsttests

Da ein Selbsttest die Integrität der Ortungsregelkreise prüft, ist es wichtig, dass er abseits von größeren Metallgegenständen wie z. B. Fahrzeugen oder starken elektrischen Signalen durchgeführt wird. So führen Sie einen Selbsttest durch:

  • Drücken Sie die Taste , um das Menü zu öffnen.
  • Scrollen Sie zum Menü ARROW mit Hilfe der Taste oder
  • Drücken Sie die Taste , um das Menü INFO aufzurufen.
  • Wählen Sie über die Taste oder TEST aus
  • Drücken Sie die Taste , um YES (Ja) auszuwählen.
  • Drücken Sie die Taste , um den Selbsttest zu starten
  • Nach Abschluss des Selbsttests wird das Ergebnis (PASS für Bestanden oder FAIL für Fehlgeschlagen) angezeigt.
  • Starten Sie den Empfänger neu über die Taste

 

RD-Manager™

RD Manager ist der PC-Companion des RD8100 Ortungssystems. Er ermöglicht es Ihnen, Ihren Empfänger zu verwalten und an Ihren Bedarf anzupassen. Er ermöglicht auch Software-Upgrades auf Ihren Empfänger und Sender.

Sie können den RD-Manager zur Registrierung Ihres Produkts verwenden, um so eine Garantieverlängerung auf drei Jahre zu erhalten (siehe Abschnitt 14.4), und Ihren Empfänger anhand einiger Maßnahmen wie z.B. Einstellen von Datum und Uhrzeit, Aktivieren und Deaktivieren aktiver Frequenzen, Einstellen kundenspezifischer Frequenzen oder Einstellen von Funktionen wie CALSafe oder StrikeAlert einzurichten.

Der RD-Manager wird auch zum Abrufen und Analysieren von Untersuchungsdaten und intern aufgezeichneten Daten eingesetzt (nur Modelle mit Aufzeichnungsfunktion und GPS).

RD-Manager ist nur kompatibel mit einem PC mit Microsoft Windows XP oder höher.

Weitere Informationen über den RD-Manager entnehmen Sie dessen Bedienungsanleitung.

So erhalten Sie den RD-Manager:

  • Gehen Sie zu www.radiodetection.com/RDManager.
  • Befolgen Sie die Anleitungen.

Aktualisierung der Software

Radiodetection gibt von Zeit zu Zeit Software-Upgrades heraus, um die Funktionen und Leistung des RD7100 Empfängers oder Senders zu verbessern.

Software-Aktualisierungen sind kostenlos erhältlich.

Sie können prüfen, ob Ihre Produkte auf dem neusten Stand sind, und sie über den Upgrade-Bildschirm der RD-Manager-Software aktualisieren. Weitere Einzelheiten finden Sie in der Bedienungsanleitung des RD Managers.

Gehen Sie zu www.radiodetection.com/RDManager.

E-Mail-Benachrichtigungen und Bekanntgabe neuer Software-Versionen werden an alle registrierten Nutzer gesendet.

Um die Software Ihres Produkts zu aktualisieren, müssen Sie über den RD-Manager ein Konto eingerichtet haben und über eine Internet-Verbindung verfügen. Eine optionale, von Radiodetection bereitgestellte Stromquelle ist evtl. erforderlich, um die Software Ihres Senders zu aktualisieren.

eCert

Der RD8100 Empfänger sollte regelmäßig geprüft werden, um seine Funktionstüchtigkeit sicherzustellen.

eCert bietet eine gründliche Prüfung der Ortungsregelkreise des RD8100 und gibt bei positivem Prüfungsergebnis ein Radiodetection Kalibrierungszertifikat aus.

Um eCert auszuführen, muss der Empfänger an einen PC mit Internetverbindung und installierter RD-Manager-Software angeschlossen sein. Zusätzliches eCert Kalibrierungsguthaben ist eventuell erforderlich und kann erworben werden.

HINWEIS: eCert für Sender ist gegenwärtig nicht erhältlich.

Fehlermeldungen bei Uhrzeit und Datum

Mit GPS und Nutzungsdatenlogging ausgestattete RD8100 Modelle verfügen über eine interne Uhr, um Nutzungsdatensätze im Sekundentakt und CALSafe mit Datum und Uhrzeit zu versehen.

Bei jedem Einschalten des Empfängers wird eine Funktionsprüfung der Uhr durchgeführt.

Im unwahrscheinlichen Fall eines Problems mit dieser Uhr gibt das System ein akustisches Warnsignal und zeigt das Wort ERROR, gefolgt von einem dreistelligen Fehlercode an.

Notieren Sie diesen Code und setzen Sie sich mit Ihrem nächsten Servicecenter oder einem Radiodetection Händler in Verbindung.

 

Teile diesen Artikel

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich

Kommentare