Batterieoptionen

Folgen

Erstmaliger Gebrauch

 

Optionen zur Spannungsversorgung

RD8200 Systeme sind standardmäßig auf den Einsatz von Alkali-D-Zellen eingestellt.

Empfänger sowie Sender können auch mit hochwertigen D-Zellen-NiMH-Akkus oder den optional erhältlichen  Li-Ionen-Akkusätzen betrieben werden. Für eine optimale Leistung ist es wichtig, dass der richtige Batterie- / Akkutyp im Empfänger eingestellt ist

Sender können über ein Netzteil (Zubehör) oder über eine 12V-Kfz-Bordsteckdose unter Verwendung des optional erhältlichen Adapters betrieben werden.

Einsetzen der Batterien

RD8200 Systeme werden standardmäßig mit Batteriefächern für D-Zellen ausgeliefert. Vor dem erstmaligen Gebrauch müssen passende Alkali-Zellen oder NiMH-Akkus in das Batteriefach eingesetzt werden.

Am Empfänger:

Um die D-Zellen in den Empfänger einzusetzen, entriegeln Sie das Batteriefach

open the battery compartment

Öffnen des Batteriefachs

 

Setzen Sie zwei hochwertige D-Zellen ein. Achten Sie beim Einsetzen auf die richtige Polarität der Zellen.

inserting locator batteries

Batterien Einsetzen am Empfänger

 

Am Sender:

Zum Einsetzen der D-Zellen in den Sender nehmen Sie das Zubehörfach ab (Klemmlaschen öffnen). Das Batteriefach befindet sich im Boden des Senders. Betätigen Sie die Drehverriegelung, um das Batteriefach zu öffnen. Setzen Sie acht D-Zellen ein, Alkali- oder NiMH.

d-cell battery tray

D-Zellen-Batteriefach

 

Batteriestatus

Die LCD von Empfänger und Sender enthalten eine Batteriestandanzeige. battery status icon Wird ein Batteriewechsel erforderlich, blinkt das Batteriesymbol im Display.

HINWEIS: Die Lautstärke des Locators kann sich automatisch verringern, wenn sie auf Stufe 5 oder 4 eingestellt ist, wenn Alkalibatterien verwendet werden und wenn ihre Ladung niedrig ist. In diesem Fall blinkt auf dem Display kurz die Warnung „LOW BATT“ und zeigt den reduzierten Lautstärkepegel an.

HINWEIS: Eine längere Nutzung des Empfängers mit maximaler Lautstärke und Vibrationsalarmen führt zu einer geringeren Akkulaufzeit.

HINWEIS: Längerdauernder Betrieb unter hoher Ausgangsleistung des Senders verringert die Lebensdauer der Batterien.

 

Entfernen / Einsetzen von Batteriefächern und Akkusätzen

Batteriefach / Akkusatz des Empfängers:

  1. Entriegeln Sie das Batteriefach.
  2. Ist ein Li-Ionen-Akkusatz eingesetzt, ziehen Sie den Kabelstecker ab.
  3. Heben Sie die Zubehörabdeckung leicht an und drücken Sie die Halterungslasche nach innen.

press the retaining latch

Halterungslasche des Batteriefachs bzw. Akkusatzes nach innen drücken

 

4. Drehen Sie das Batteriefach bzw. den Akkusatz aus der Lasche weg nach oben.

5. Wiederholen Sie dies an der anderen Seite, um das Batteriefach bzw. den Akkusatz vollständig zu lösen, dann entnehmen.

repeat press of  retaining latch

Wiederholen, dann entnehmen

 

Setzen Sie ein neues Batteriefach ein, indem Sie beide Zubehörabdeckungen leicht anheben und dann das Batteriefach vorsichtig einsetzen, bis es an beiden Seiten einrastet. Verriegeln Sie dann das Batteriefach.

 

fitting new battery pack.png

Einbau eines neues Akkusatzes

 

Setzen Sie den Li-Ionen-Akkusatz ein, schließen Sie das Verbindungskabel an.

connecting the battery pack

Anschluss Verbindungskabel des Li-Ionen-Akkusatzes

 

HINWEIS: Laden Sie Ihren Li-Ionen-Akkusatz vor erstmaligem Gebrauch vollständig auf

 

Akkusatz / Batteriefach des Senders:

  1. Entriegeln und entfernen Sie das Zubehörstaufach.
  2. Lösen Sie die Drehverriegelung und öffnen Sie das Batteriefach.
  3. Lösen Sie die Sicherungslasche  durch leichtes Drücken nach außen und heben Sie dann das Batteriefach heraus.
  4. Richten Sie die Sicherungsclips des Batteriefachs auf die entsprechenden Aussparungen am Sendergehäuse aus und rasten Sie es ein.
  5. Schließen Sie das Batteriefach, betätigen Sie die Drehverriegelung und setzen Sie das Zubehörstaufach wieder ein.

retaining latch

Zubehörstaufach entriegeln, dann entnehmen

 

 

turnkey

Batteriefach entriegeln und öffnen

 

lifting away

Sicherungslasche nach außen drücken und Batteriefach entnehmen

 

lining up the batery pack

Akkusatz bzw. Batteriefach ausrichten und in Position drücken

 

Aufladen der Akkupacks

warning icon.pngWARNUNG! Verwenden Sie nur Ladegeräte, die von Radiodetection lieferbar sind. Die Verwendung alternativer Ladegeräte kann ein Sicherheitsrisiko darstellen und/oder die Lebensdauer der Akkupacks verringern.

VORSICHT: Lassen Sie die Akkupacks niemals vollständig entladen, da dadurch ihre Lebensdauer vermindert oder sie dauerhaften Schaden nehmen können. Wenn Sie Ihre Geräte für lange Zeit ungenutzt lagern, laden Sie sie mindestens einmal monatlich auf.

warning icon.pngWARNUNG! Akkus/Batterien können sich nach längerem Einsatz unter voller Ausgangsleistung erhitzen. Gehen Sie bei der Handhabung oder beim Auswechseln der Akkus/Batterien mit entsprechender Vorsicht vor.

warning icon.pngWARNUNG! Geschlossene Akkusätze dürfen nicht modifiziert oder demontiert werden.

VORSICHT: Vermuten Sie den Ausfall eines Akkupacks oder weist er Anzeichen von Verfärbungen oder physischen Schäden auf, senden Sie das komplette Gerät zwecks Untersuchung und Reparatur an ein zugelassenes Service-Center. Lokale, nationale oder IATA-Transportbestimmungen beschränken evtl. den Versand fehlerhafter Akkus und Batterien. Nehmen Sie Rücksprache mit Ihrem Spediteur hinsichtlich Beschränkungen und Richtlinien zu Best-Practice. Ihr lokaler Radiodetection Gebietsverkaufsleiter kann Sie an unsere zugelassenen Service-Center vermitteln.

Die Akkus können mit dem Netz- oder Kfz-Ladegerät von Radiodetection wieder aufgeladen werden.

HINWEIS: Der Ladetemperaturbereich liegt von 0 bis 45 °C, ( 32 bis 113 °F). Versuchen Sie nicht, Ihre Batterie aufzuladen, wenn sie sich außerhalb dieser Grenzwerte befinden.

warning icon.pngWARNUNG! Erhitzen Sie den Akku nicht über 60 ° C, da dies die thermischen Sicherungen des Akkus beschädigen kann.

 

Li-Ionen-Akkusatz des Empfängers

Zum Aufladen schließen Sie das Ladegerät an die DC-Eingangsbuchse an der Vorderseite des Akkusatzes an.

 

charging the locator.png

Zum Aufladen schließen Sie das Ladegerät an die DC-Eingangsbuchse an der Vorderseite des Akkusatzes an.

 

Li-Ionen-Akkusatz des Senders

Zum Aufladen entnehmen Sie den Akkusatz aus dem Sender und schließen Sie ihn an sein Ladegerät an.

charging the transmitter

Aufladen des Li-Ionen-Akkusatzes des Senders

 

 

Weitere Informationen zum Aufladen der Akkus finden Sie auf dem Beipackzettel im Lieferumfang Ihres Ladegerätes

 

 

 

Teile diesen Artikel

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich

Kommentare